Kräne

Brückenkräne sind Umschlaggeräte, die in intermittierender Bewegung arbeiten. Ausgestattet mit Mechanismen zum Absenken und Heben von Lasten - Hebezeuge oder Winden - können sie Lasten an einen bestimmten Punkt bringen. Sie unterliegen der technischen Überwachung. Für die Bedienung des Geräts ist ein Kranführerschein erforderlich. Um dies zu erhalten, benötigen Sie Kranbahnfür die Sie sich auch auf unserer Website anmelden können ZentrumBrückenkräne sind Kräne, die aus einem Trägersystem bestehen, das sich auf zwei Schienen bewegt. Sie sind für die Beförderung von Gütern innerhalb eines begrenzten Bereichs auf den Gleisen mit einem maximalen Abstand zwischen ihnen ausgelegt. Der tragende Teil eines Krans besteht aus einer Brücke und zwei Stirnseiten. Die Brücke hat die Form eines Trägers zwischen den Gleisen und ist an den Kränen befestigt, wobei die Korrekturen senkrecht zur Brücke verlaufen. Die Krane sind mit Antrieben mit Rädern ausgestattet, um den Kran auf den Schienen zu bewegen. Außerdem befindet sich an der Brücke der Einheit eine Winde oder ein Hebezeug, das mit einem Seil oder einer Kette ausgestattet ist, um eine Last an einem Haken oder einer anderen Schlinge anzuheben. Genaue Informationen über den Aufbau der Geräte liefert die Overhead Crane Training.

Die Geräte werden in mehrere Typen unterteilt:

  • schienengebunden oder absetzbar - wenn der Kran auf Schienen läuft
  • hängend - wenn der Kran von unten an Schienen aufgehängt ist
  • Portalkran - der Kran fährt auf Schienen über dem Boden, aber seine Brücke befindet sich über den Schienen

Nur Personen, die im Besitz eines Brückenkranführerscheins sind, sind berechtigt, das Gerät zu bedienen. Dies kann durch die Teilnahme an einem Brückenkran-Kurs erreicht werden. Der Kurs umfasst die theoretische und praktische Bedienung des Geräts, je nach gewähltem Gerätetyp und entsprechend dem Zertifikat.

Die folgenden Krankurse werden nach den Anforderungen der UDT unterschieden:

  • II S - von der Arbeitsebene aus gesteuerte Geräte, Hebezeuge, Winden der Kategorie II W und stationäre Werkstattkrane
  • I S - kabinenbetriebene Geräte, Hebezeuge, Winden der Kategorie I W und Geräte der Kategorie II S

Jeder Kranlehrgang endet mit einer Prüfung vor einem Ausschuss des Technischen Überwachungsvereins. Bei der Kranführerprüfung werden Kenntnisse und Fertigkeiten geprüft, und bei Bestehen erhält der Teilnehmer eine Lizenz.

Wir laden Sie ein, einen Krankurs zu besuchen - der Preis ist bei uns sehr günstig und immer verhandelbar. Wenn Sie einen geschlossenen Kranichkurs wählen, wird der Preis individuell festgelegt. Wenn Sie Krane sicher bedienen wollen, ist ein Kurs bei uns eine gute Investition. In unseren Niederlassungen in Warschau, Krakau, Kattowitz und Bielsko-Biała führen wir Kranschulungen durch. Es ist auch möglich, den Unterricht an jedem Ort und zu jeder Zeit zu organisieren, je nach den Wünschen des Kunden. Wir ermutigen Sie, unsere freien Termine zu überprüfen und die unsere Dienstleistungen!