TDT-Ansprüche

TDT-QualifikationenOrte wie Häfen, Anlegestellen, Seilbahnen und Skilifte begleiten uns schon seit Urzeiten. Doch damit alles reibungslos funktioniert, müssen sie ständig technisch überwacht werden. Es gibt auch Berufe, die in der heutigen Welt unverzichtbar sind und gleichzeitig eine Qualifikation für die technische Überwachung des Verkehrs erfordern. Dank der Kranführer können wir sehr schwere Materialien in Produktionshallen, auf Baustellen oder in Werften bewegen. Andererseits können diejenigen, die auf mobilen Plattformen - Masten - arbeiten, Arbeiten an der Fassade von Gebäuden oder Wandanstriche durchführen. Um solche Arbeiten durchführen zu können, benötigen Sie eine Genehmigung.

Da die Nachfrage nach Kurzschlüssen, die mit dem Betrieb der oben genannten und vieler anderer Maschinen zusammenhängen, immer mehr zurückgeht, ist unser Schulungszentrum für Bediener (OSO) bietet Ihnen eine Berufsausbildung an, nach der Sie die entsprechenden Kenntnisse und Fähigkeiten in Ihrem gewählten Beruf erwerben. Nach der Ausbildung können Sie eine Prüfung ablegen und das erforderliche TDT-Zertifikat (Transport Technical Supervision) erwerben.

Was macht der TDT und welche Befugnisse hat er?

TDT steht für Transport Technical Supervision - es handelt sich um eine nationale juristische Person auf der Grundlage des Gesetzes vom 21. Dezember 2000, das sich mit der technischen Überwachung befasst. Sie ist eine Zelle des DT (Technische Aufsicht) und untersteht dem für Verkehrsfragen zuständigen Minister. Sie überwacht die technischen Anlagen im Bahnbereich, die Gleisanschlüsse und den Schienenverkehr sowie die Tanks (u.a. Zisternen, die wir im Straßen-, Schienen- und Binnenschiffsverkehr einsetzen). Das TDT unterliegt dem Gesetz über die technische Überwachung und nimmt daher die darin enthaltenen Aufgaben wahr. Dazu gehört z. B. die Beförderung gefährlicher Güter, z. B. die Ausstellung von Zulassungsbescheinigungen für Fahrzeuge zur Beförderung gefährlicher Güter.

Betriebe, die technische Ausrüstungen herstellen, reparieren, modernisieren und montieren, müssen dafür eine Genehmigung haben. Solche Genehmigungen werden auch von der Technischen Aufsichtsbehörde für den Verkehr erteilt. Diese Stelle erteilt auch Genehmigungen für Arbeitnehmer in Berufen, für die TDT-Lizenzen erforderlich sind, z. B. für Schweißer. Die meisten Betreiber, die vom Technischen Überwachungsverein (UDT) zugelassen sind, können jedoch Geräte betreiben, die beim TDT registriert sind.

Kraftstofftankwagen

TDT-Ausbildung

Um Ihre TDT-Lizenz zu erhalten, müssen Sie die richtige Ausbildung absolvieren und die erforderlichen Kenntnisse erwerben. Unsere umfassenden Kurse im Operator Training Centre (OSO) werden von professionellen Experten, die Ihnen jederzeit zur Verfügung stehen, auf höchstem Niveau durchgeführt. Unser umfangreiches Schulungsangebot umfasst beispielsweise Kurse zur Bedienung und Wartung mobiler Arbeitsbühnen oder einen Gabelstaplerfahrerkurs.

Nach Abschluss Kurse für mobile Plattformen oder Aufzüge können leicht eine Beschäftigung in Transport- oder Bauunternehmen finden.

In unserer Schulung zur Bedienung von mobilen Plattformen erwerben Sie Kenntnisse über:

  • Nutzung von Anlandungen
  • Festigkeit und Stabilität der Plattformen
  • Sicherheitseinrichtungen
  • Fahrgestell der Maschine
  • Prüfung und Test von mobilen Plattformen
  • Arbeitsbühnen und welche Antriebsmechanismen sie haben
  • Verwendung der Anleitung zur Bedienung der Plattformen
  • Grundsätze des Bahnsteigbetriebs
  • Durchführung der technischen Überwachung

Die Ausbildung für die Wartung von mobilen Plattformen besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Teil. Im theoretischen Teil werden Sie unter anderem Folgendes lernen

  • die von den technischen Inspektoren durchgeführten technischen Inspektionen, die bei den Inspektionen zu ergreifenden Maßnahmen
  • Geltende Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften
  • Mechanische und elektrische Fragen im Zusammenhang mit den Wartungselementen von mobilen Arbeitsbühnen
  • Wie geht man mit der Überwachung der technischen Ausrüstung um?

Der praktische Teil umfasst:

  • Kriterien zur Überprüfung der Abnutzung der Mechanismen und ihrer korrekten Funktionsweise
  • Ersatz von verschlissenen oder beschädigten Teilen durch neue Teile
  • Verfahren für Notfälle
  • Überprüfung des Zustands der Plattformen

Person, die im Hafen steht

Unser Ausbildungsangebot ist der praktische und theoretische Teil. Die Kurse werden auf eine zugängliche Art und Weise unterrichtet, so dass Sie die staatliche TDT-Prüfung leicht bestehen und die erforderlichen Berufslizenzen erhalten können.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, und wir werden Ihnen gerne alle Informationen geben, die Sie benötigen. Wir bieten erschwingliche Preise, die wir immer individuell mit Ihnen vereinbaren. Wir bieten Rabatte für größere, organisierte Gruppen. Unser Zentrum bietet sowohl offene als auch geschlossene Kurse an. Der Hauptsitz unseres Unternehmens befindet sich in Warschau. Wir sind aber auch in anderen Bereichen tätig: Bielsko-Biała, Kattowitz oder Krakau. Wenn es sich um einen geschlossenen Kurs handelt, können wir problemlos überall hinfahren.

Wir laden Sie auch ein, einen Blick auf das umfangreiche Kursangebot des Operator Training Centre auf seiner Website zu werfen. Wir bieten Erst- und Wiederholungskurse für HDS-Kranführer in den Bereichen Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz sowie Brandschutz an, Höhenkurse und eine Vielzahl anderer.