Kurs für Hubarbeitsbühnen

Hubarbeitsbühnen sind Materialtransportgeräte mit einer Plattform und einem Ausleger, die auf einem Fahrzeug montiert sind.Diese Schulung ermöglicht es den Teilnehmern, die Besonderheiten der Bedienung, der Konstruktion und der Grundsätze der Bedienung von Hubarbeitsbühnen - der beliebten Auslegerarbeitsbühnen - kennen zu lernen. Die Kandidaten für die Bedienung dieser Geräte lernen die theoretischen und praktischen Aspekte, die zum Bestehen der UDT-Prüfung erforderlich sind. Es werden Schulungen auf verschiedenen Ebenen angeboten, auch für Anfänger, die noch keine Erfahrung mit Hubarbeitsbühnen haben.

Hubarbeitsbühnen - Geräte, die der technischen Überwachung unterliegen

Hebebühnen (Wagenheber, Stepper) sind Materialtransportgeräte, d. h. Geräte, die dazu dienen, Personen, Materialien oder Werkzeuge zu einem Arbeitsplatz in der Höhe zu befördern. Nach der Klassifizierung des Technischen Überwachungsvereins werden Korbaufzüge als mobile Arbeitsbühnen eingestuft, die in die Kategorie der selbstfahrenden mobilen Arbeitsbühnen fallen. Sie unterliegen der technischen Aufsicht, was unter anderem bedeutet, dass sie verpflichtet sind, Aufzeichnungen über ihren Betrieb zu führen, Tests und Inspektionen durchzuführen, und für die Betreiber ist es erforderlich, Bescheinigungen der UDT über die berufliche Qualifikation zu erhalten.

Merkmale der Hochskalierung:

  • Der Korb/die Plattform wird auf einen hydraulischen Ausleger gesetzt
  • Der Ausleger ist an der Säule an einer am Fahrzeugchassis befestigten Drehverbindung angebracht.
  • Sie sind mit einem Teleskop-, Scheren- oder Knickarm ausgestattet
  • Je nach Abmessungen, Antriebsart und Plattform können sie im Freien oder in Innenräumen eingesetzt werden
  • Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich in Parametern wie der Ausführung des Hebesystems (Gelenk-, Gelenk-Teleskop-, Scherenhebebühne), der Arbeitshöhe, der Hubhöhe, der maximalen Tragfähigkeit, dem Gewicht der Maschine, dem Drehwinkel, den Auskragungen und dem Arbeitsbereich, der Anpassung an elektrische Arbeiten

Wie sieht der Kurs für Hubarbeitsbühnenbediener aus?

Wie bei allen Schulungskursen für mobile Plattformen, Kurs Hubarbeitsbühnen soll die Teilnehmer auf die UDT-Prüfung vorbereiten. Die Ausbilder vermitteln Kenntnisse über den Aufbau der Aufzüge und ihrer Einzelteile, Sicherheitsvorschriften, technische Überwachung, Prüfungen und Tests. Die Ausbildung besteht aus theoretischen Vorlesungen und einem praktischen Teil, in dem die Auszubildenden individuell lernen, wie die Aufzüge zu bedienen sind und welche Sicherheitsvorschriften für ihren Betrieb gelten.

Kurs - Hubarbeitsbühnen: Organisatorische Details

  • Kurstermine: Die aktuellen Termine entnehmen Sie bitte dem Terminplan auf der Website
  • Ort: Städte, in denen Kurse für Hubarbeitsbühnen abgehalten werden: Warschau, Krakau, Kattowitz. Für Geschäftskunden können wir auch Schulungen an anderen Orten in Polen organisieren. Es besteht auch die Möglichkeit, an Online-Kursen teilzunehmen
  • Was es enthält PreisPraktischer und theoretischer Unterricht, Zugang zu Materialien auf einer Bildungsplattform, Zugang zu Gesundheits- und Sicherheitsausrüstungen und -einrichtungen, Kursabschlusszertifikat, Erfrischungen in den Kaffeepausen, Ablegen der UDT-Prüfung.
  • Kursdauer: je nach Erfahrung und Bedürfnissen der Teilnehmer, von ca. 8 Stunden (für erfahrene Teilnehmer) bis ca. 20-35 Stunden (für Anfänger)

Prüfung des Aufzugskurses

Nach Abschluss des Kurses und Bestehen eines internen Tests können die Teilnehmer eine externe Prüfung ablegen. Wenn Sie die Prüfung bestehen, erhalten Sie vom Technischen Überwachungsverein ein Zeugnis, das Sie berechtigt, als Bediener zu arbeiten. Die Prüfung wird in Form eines Tests mit geschlossenen Fragen durchgeführt, nach dem der Prüfer dem Kandidaten Aufgaben auf dem Manövrierplatz zuweist und seine Fähigkeit zur Bedienung des Auslegers prüft.

Erlaubnis zur Arbeit im Bergland - Beschäftigungsmöglichkeiten

Ein Aufzugführer kann unter anderem in Unternehmen arbeiten, die in diesem Bereich tätig sind:

  • Bauarbeiten
  • Renovierungsarbeiten an Gebäuden - innen und außen
  • Wartung, Installation und Instandhaltung von Anlagen
  • Reparaturen an Beleuchtung und Ampeln
  • Reinigung von Dächern, Gebäudefassaden, Fenstern
  • Anbringung von Plakatwänden, Leuchtreklamen und anderen großformatigen Werbeflächen

Hubarbeitsbühnen können für Renovierungs-, Bau- und Montagearbeiten eingesetzt werden